Suche
  • mvd-homepage

Jugendhauptversammlung 2022


Aufgrund der aktuellen äußeren Umstände entschied sich der Jugendausschuss auch in diesem Jahr dazu die Jugendhauptversammlung am 12.02.2022 online abzuhalten, um möglichst viele teilnehmende JungmusikerInnen zu erreichen.


Im vergangenen Jahr war die Jugendhauptversammlung etwas nach hinten verschoben worden und hatte damit am 24.04.2021 stattgefunden. Der obligatorische Hauptversammlungs-Ausflug zum Kegeln oder Schlittschuhlaufen war leider ausgefallen und durch ein kleines Quiz ersetzt worden. Dennoch gab es im vergangenen wie auch in diesem Jahr wieder viele TeilnehmerInnen, welche das Vereinsjahr digital Revue passieren ließen.



Der Instrumentalunterricht fand im vergangenen Jahr einige Monate ausschließlich online statt, bis am 07.07.2021 endlich wieder Töne in unseren Probenräumen erklangen und SchülerInnen wieder in Präsenz zur Probe erscheinen durften. So nahm das musikalische Jahr etwas an Fahrt auf: Im Juli lernten sich sechs neue MusikerInnen kennen und probten bereits am 22.07.2021 gemeinsam an ihren Instrumenten. Im Juli hatte ebenfalls die jährliche Instrumentenvorstellung stattgefunden, bei welcher die Kids ihre Wunschinstrumente aufbauen und ausprobieren durften. Die neuen MusikerInnen haben sich mittlerweile der bestehenden Jugendgruppierung der Mini’s angeschlossen, welche nun insgesamt 14 MusikerInnen zählt. Diese Jugendgruppe hat, mit Nachwuchs im tiefen und hohen Blech sowie einigen Klarinetten, eine wirklich tolle musikalische Besetzung erreicht. Das Jahr endete dann leider ohne weitere Treffen und auch eine Weihnachtsfeier konnte leider nicht stattfinden. Als Entschädigung, aber auch als Dankeschön an die Kids für ihr gutes Durchhalten im Vereinsjahr, packte der Jugendausschuss kleine Überraschungstüten, die bis vor die Haustüren im Ort geliefert wurden. Darin enthalten war auch der Aufruf zur Teilnahme an unserer "Weihnachts-Musikchallenge", welchem einige motivierte Kids folgten und Bilder sowie Videos von sich und ihren Geschwistern in musikalischer Aktion aufnahmen. Alle TeilnehmerInnen wurden daher in der Versammlung mit einem Gutschein für die Sprungbude belohnt.


Wie in jeder Versammlung berichtete unser Jugendleiter Stefan Reißer auch von der Aufstellung der Jugendabteilung: Neben acht Zugängen gab es leider auch vier Abgänge, sodass die Abteilung nun einen Zuwachs von vier MusikerInnen im Jahr 2021 verzeichnen kann. Gezählt werden hierbei alle MusikerInnen bis zum 18. Lebensjahr. Damit steigt die Zahl der MusikerInnen der Jugendabteilung auf insgesamt 47, verteilt auf Blockflöten, unsere drei Jugendkapellen bzw. -gruppen sowie ein paar Musikerinnen, welche bereits in der aktiven Kapelle spielen. 32 davon sind Mädels, nur 15 Jungs. Auch die Instrumentenverteilung wird in der Gesamtbetrachtung zunehmend ausgewogener, sodass wir gespannt auf die weitere Entwicklung sein können.


Die Informationen zum Kassenbericht hatte Michaela Luz zur Verfügung gestellt. Stefan Reißer erläuterte nochmals kurz und übersichtlich wie sich ein Verein überhaupt finanziert und wie der Musikverein Deckenpfronn das vergangene Jahr abgeschlossen hatte. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Jugendausschuss zukünftig gerne wieder in Ausflüge und gemeinsame Events investieren würde, um weiterhin auch den außermusikalischen Zusammenhalt zu stärken und die Einkünfte auch im Sinne der Jugendabteilung zu verwenden.


Der Dirigent Stefan Schneider ließ sich in der Versammlung entschuldigen. Eine Zusammenfassung des musikalischen Jahres aus Sicht des Dirigenten wäre sicherlich sehr kurz geworden. Daher übernahm unser Repräsentant Tobias Höpfer direkt das Wort und führte die Entlastungen durch, nachdem er den Kids nochmals den Hintergrund derer erklärt hatte. Die Jugendvorstandschaft wurde dabei einstimmig entlastet.


Im letzten offiziellen Tagesordnungspunkt stellte der Jugendleiter nochmals die Jugendvorstandschaft mit der Stellvertreterin und den drei Beisitzerinnen vor. Da die Satzung allerdings noch eine weitere Beisitzerposition erlaubt, stellte sich Anja Aichele für diese zur Wahl. Anja ist seit 2011 im Musikerverin aktiv, spielt selbst Klarinette und unterrichtet bereits an der Blockflöte sowie Klarinette, sodass sie bereits ein bekanntes Gesicht in der Jugendabteilung ist. Nachdem sie einstimmig gewählt wurde, nahm sie das Amt an. Wir freuen uns sehr sie als Mitglied in der Jugendvorstandschaft begrüßen zu dürfen: Herzlichen Glückwunsch!


Im Jahresausblick stellte Stefan den bevorstehenden D1-Lehrgang im April vor, für welchen die Vorbereitungen bereits gestartet haben. Außerdem wird sich auch die Jugendabteilung am Konzert präsentieren. Das jährliche Frühjahrskonzert wird jedoch nicht wie gewohnt im Frühling, sondern erst am 25.06.2022, als Jahreskonzert geplant. Dennoch gibt es jetzt schon Grund zur Freude: Die große Jugendkapelle, mit ihren derzeit 11 MusikerInnen, wird bereits im Frühjahr zur aktiven Kapelle dazustoßen. Bevor Stefan Schneider den Musikverein im September endgültig verlässt, wird er die Gruppe ins aktive Orchester integrieren und auf ihrem Weg noch ein Stück begleiten.


Wir freuen uns auf die gemeinsamen Proben und ein erfolgreiches musikalisches Jahr 2022!



23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Jahreskonzert 2022